Folgende Wärmepumpen-Typen sind realiserbar:

Sole-/Wasser-Wärmepumpe

Die im Erdreich erwärmte Sole (Frostschutzmittel-Wassergemisch) gibt im Verdampfer Wärmeenergie an das Kältemittel ab. Hierbei verdampft das Kältemittel, der Kompressor erhöht den Druck und somit die Temperatur, so dass am zweiten Wärmeastauscher Wärme an das Heizungswasser abgegeben werden kann. Hierbei verflüssigt sich das Kältemittel wieder und baut den Druck am Expansionsventil ab.

So gelangen 75% der Heizenergie aus dem Erdreich in die Wohnung.

Wasser-/Wasser-Wärmepumpe

waswas_wp_schemaHier sind zwei Brunnenbohrungen erforderlich (Saug- und Schluckbrunnen). Dem Saugbrunnen wird warmes Grundwasser entnommen, in der Wärmepumpe wird das Wasser um bis zu 5°C abgekühlt und im Schluckbrunnen wieder dem Grundwasser zugeführt.

Die bis zu 80% aus dem Grundwasser entzogene Wärme deckt auf diesem Weg ganzjährig bis zu 100% Ihres Wärmebedarfs.

Luft-/Wasser-Wärmepumpe

luftwasser_wp_schemaHier wird anstelle einer Erdwärmesonde ein überirdischer Scroll-Verdichter zur Wärmegewinnung verwendet. Bis zu einer Außentemperatur von -20°C wird die Außenluft genutzt, um für wohlige Wärme (bis 60°C) und warmes Wasser zu sorgen.